Geschichte des rostfreien Stahls Zlatoust

Geschichte der Gründung der Zlatoust-Fabrik Nach dem Krieg des Russischen Reiches gegen Napoleon im Jahr 1812 gründete der Erlass von Kaiser A...

Geschichte des rostfreien Stahls Zlatoust

Geschichte der Gründung der Zlatoust-Fabrik Nach dem Krieg des Russischen Reiches gegen Napoleon im Jahr 1812 gründete der Erlass von Kaiser A...

Stahl-Tamahagane - Alles über japanische Tamahagane

Tamahagane-Stahl ist der berühmte Stahl, den japanische Schmiede im Laufe der Geschichte für die Herstellung von Samuraischwertern verwendet haben. Es handelt sich um ein sehr seltenes und wertvolles Material, das bei seiner Verwendung seine eigenen Herausforderungen mit sich bringt.

In diesem Artikel werden wir uns ansehen, was Tamahagane ist, welche Geschichte es hat, wie der Schmiedeprozess abläuft und was es so besonders macht.

Sind Sie bereit? Lassen Sie uns beginnen.

TEST

Ohne ins Detail zu gehen: Je kleiner die Zahl, desto gröber ist der Stein. Idealerweise sollten Sie eine Vielzahl verschiedener Steine mit unte...

Damastklingen: Alles über diese fantastischen Klingen

Im Mittelalter waren Klingen aus Damaszenerstahl sehr beliebt und hatten einen unübertroffenen Ruf. Damaszenerstahlwird hauptsächlich fürdie Herstellung von Dolchen und Lanzenspitzen verwendet , hat aber keinen zertifizierten Ursprung. Tatsächlich ist derUrsprung des Damaszenerstahls ziemlich ungewissund gibt Anlass zu zahlreichen Meinungsverschiedenheiten unter Historikern. Es gibt mehrere Theorien über seine Herkunft. Natürlich erinnert sein Name an die syrische Hauptstadt, die für einige die Wiege dieser einzigartigen Technik zu sein scheint, während andere Forscher glauben, dass der Damaszenerstahl im Iran entwickelt wurdeund sein Name sich auf die berühmten Damaststoffe bezieht, die in vielerlei Hinsicht das gleiche Aussehen haben wie die Klingen, die aus diesem Stahl hergestelltwurden. Nichtsdestotrotz ist eines sicher: DerDamaszener-Stahl entstand in der Region des Persischen Golfs mehrere Jahrhunderte vorChristus.

Damaszener-Stahl: Was ist Damaszener-Stahl, Damaszener-Stahl oder Damaststahl?

Legenden zufolge ist Damast ein angeblich unzerstörbarer Stahl mit Konnotationen, die das Schöne mit dem Magischen verbinden!

In Wahrheit ist Damaststahl einfach nur Stahl. Er hat keine magischen Eigenschaften und ist nicht unzerstörbar. Die Legenden, die sich um ihn ranken, hängen wahrscheinlich mit den zerstörerischen Wirkungen der maurischen Schwerter auf die Rüstungen der Ritter während der Kreuzzüge zusammen.

Diese "legendären" Schwerter wurden aus einem Stahl, dem wootz, mit einem hohen Kohlenstoffgehalt (1,5-2 %) hergestellt, der in Indien durch Erhitzen von Eisen und Kohlenstoff (wahrscheinlich Holzkohle) auf 1200° in einemhermetisch verschlossenen Tiegel gewonnen wurde.

Was ist das Bessemer-Verfahren?

Das Bessemer-Verfahren ist die erste Methode, die für die Massenproduktion von Stahl entdeckt wurde.Obwohl es nach Sir Henry Bessemer aus Englandbenannt ist, wurde das Verfahren durch die Beiträge zahlreicher Forscher weiterentwickelt, bevor es auf breiter kommerzieller Basis eingesetzt werden konnte. Es wurde offenbar unabhängig und fast gleichzeitig von Bessemer und William Kelly aus den USA entwickelt .

DAS RÄTSEL UM DEN DAMASZENER STAHL SCHEINT GELÖST ZU SEIN

Die bemerkenswerten Eigenschaften des Damaszener Stahls wurden in Europa bekannt, als die Kreuzritter ab dem 11. Jahrhundert den Nahen Osten erreichten. Sie entdeckten, dass Schwerter aus diesem Metall eine Feder im Flug spalten konnten, während sie in vielen Schlachten gegen die Sarazenen ihre Schärfe behielten. Die Schwerter waren leicht an ihrer Klinge zu erkennen , dieein charakteristisches Damastmusteraufwies.

Woher weiß ich, ob Sie eine Echte Klinge aus Damaszener-Stahl haben?

Corroyage-Damaststahl macht 99,9% des gesamten Damaststahls aus, den Sie sehen. Bei diesem Verfahren werden zwei oder mehr Stahlarten, die sich gegenseitig ergänzen ,geschmiedet und die Stähle zusammengefaltet. Anschließend wird eine Säureätzung durchgeführt, um die Unterschiede im Stahl zu verstärken. Dadurch entsteht ein wellenförmiges Muster, das dem Damast von früher sehr ähnlich ist.

Wootz-Stahl: Das mysteriöse Metall, das in den Damaszener-Klingen verwendet wird

DerStahl von Wootz gehörte zu den besten der Welt. Aus diesem Metall wurden im Mittelalter Waffen wie die berühmten Damaszenerklingen hergestellt . Die Geschichte desWootz-Stahlsreicht jedoch viel weiter zurück als bis ins Mittelalter. Diese Technologie entstand im alten Indien, Jahrtausende bevor viele andere Kulturen von ihr erfuhren.

Die Schlüsselrolle von Verunreinigungen in antiken Damaszener-Stahlklingen

Untersuchungen haben stichhaltige Beweise für die Theorie erbracht, dass die ausgeprägten Oberflächenmuster auf diesen Klingen das Ergebnis einer Karbidmarkierungsind, diedurch die Mikrosegregation geringer Mengen karbidbildender Elemente in den Wootzbarren, aus denen die Klingen geschmiedet wurden, entsteht.Darüber hinaus ist es wahrscheinlich, dass Damaszener Wootzklingen mit Damaszenermustern nur aus Wootzbarren hergestellt wurden, die aus Regionen Indiens stammen, die über Erzvorkommen mit entsprechenden Verunreinigungen verfügen.

VG10-Stahl oder V Gold 10-Stahl

VG-10 ist ein hochwertigerrostfreier Stahl, der in Japan hergestellt wird. Sein Name bedeutet V Gold 10 ("Gold", was sich auf den "Goldstandard" bezieht, den dieser Edelstahl angeblich erreicht hat), oder manchmal auchV-Kin-10( V金10号) (kin bedeutet "Gold" auf Japanisch ).

Timascus, Timas Oder Titanium Damaskus: Die Geschichte einer Schöpfung

Ein neues, innovatives Material, Titanium Damast oder Timas, ist die Kreation einer Gruppe talentierter Freunde; Tom Ferry, Bill Cottrell und Chuck Bybee. Ziel war es, ein leichtes, nicht magnetisches und korrosionsbeständiges Laminatmaterial zu schaffen, das sich dazu eignen würde, einem Messer ein hochwertiges Aussehen zu verleihen, ohne die Nachteile von Stahldamast.

Das Geheimnis der Damaszener-Klingen

Von der Bronzezeit bis ins 19. Jahrhundert benutzten Krieger das Schwert als Waffe. Armeen mit besseren Versionen genossen einen
einen klaren taktischen Vorteil.

Und diejenigen, die Schwerter aus Damaskus besaßen - denen die Westler zum ersten Mal während der Kreuzzüge gegen die muslimischen Nationen begegneten - hatten das, was manche für das beste Schwert von allen halten.

Diese Klingen, von denen ursprünglich angenommen wurde, dass sie in Damaskus (im heutigen Syrien) hergestellt wurden, wiesen zwei Eigenschaften auf, die in den europäischen Sorten nicht zu finden sind.

Articles populaires